Der zweimalige französische Meister Paris St. Germain hat sich in einem spannenden Finale den achten Pokalerfolg gesichert.

Vor 75.000 Zuschauern im Stade de France bezwangen die Hauptstädter den AS Monaco 1:0 nach Verlängerung. Entscheidender Mann beim Erfolg war Stürmer Guillaume Hoarau, der die Partie mit einem Kopfballtreffer in der 105. Minute entschied.

Durch den Sieg ist der Tabellenelfte der Ligue 1 automatisch auch für die Europa League qualifiziert.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel