Vier Tage nach dem Einzug ins Finale der Champions League gegen Bayern München hat Inter Mailand in der italienischen Serie A den Kurs auf die erfolgreiche Titelverteidigung gehalten.

Nachdem Verfolger AS Rom am Samstag durch ein 2:1 (1:0) beim FC Parma vorübergehend die Tabellenführung übernommen hatte, holte sich das Team von Star-Trainer Jose Mourinho Platz eins am Sonntagabend durch einen 2:0 (1:0)-Erfolg bei Roma-Lokalrivale Lazio Rom zurück. Zwei Spieltage vor Schluss hat Inter mit 76 Zählern zwei Punkte Vorsprung vor der Roma (74).

Abwehrspieler Walter Adrian Samuel brachte Inter mit einem Kopfballtor unmittelbar vor der Pause auf die Siegerstraße (45.). Thiago Motta, der im Champions-League-Halbfinale beim FC Barcelona am Mittwoch die Rote Karte gesehen hatte und im Finale am 22. Mai in Madrid gegen die Bayern wie Münchens Franck Ribery fehlen wird, erhöhte in der 70. Minute auf 2:0. Thomas Hitzlsperger wurde bei Lazio in der 62. Minute eingewechselt.

Lazio ist zwei Spieltage vor Schluss immer noch nicht gerettet. Der Abstand auf Atalanta Bergamo beträgt fünf Zähler.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel