Beim FC St. Gallen ist ein weiterer Personalentscheid gefallen.

Der Vertrag mit dem an der Sehne am Unterschenkel verletzten Portugiesen Zé Vitor (28) wird nicht verlängert.

Der Mittelfeldspieler wird sein Gastspiel in der Ostschweiz wegen zu unkonstanten Leistungen beenden müssen.

Seit Ende Januar 2008 spielte der Aussenläufer beim FC St. Gallen. Diese Saison bestritt er 25 Meisterschafts- und drei Cupspiele und schoss drei Tore.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel