Der frühere russische WM-Torschützenkönig Oleg Salenko will wegen finanzieller Probleme seinen "Goldenen Schuh" verkaufen. Salenko soll ein Angebot von 500.000 Dollar für die Trophäe des besten WM-Schützen 1994 vorliegen.

"Ich habe ein gutes Angebot aus den Vereinigten Arabischen Emiraten erhalten", sagte Salenko, der bei der WM in den USA sechs Tore erzielt hatte. "Mein kleines Geschäft ist durch die weltweite Finanzkrise in Schwierigkeiten geraten. Ich muss einige Schulden abbezahlen", so Salenko. Dem Angebot könne er nur schwer widerstehen.

Salenko hatte 1994 mit fünf Toren im abschließenden Gruppenspiel gegen Kamerun für einen Rekord gesorgt und war gemeinsam mit dem Bulgaren Christo Stojtschkow als treffsicherster Spieler des Turniers ausgezeichnet worden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel