Togo darf dank Joseph Blatter wieder auf eine Teilnahme an den beiden kommenden Afrika-Cup-Turnieren hoffen. Der FIFA-Präsident hat als Vermittler dafür gesorgt, dass der afrikanische Verband CAF die Sperre gegen Togo aufheben will.

Nach Angaben des Internationalen Sportgerichtshofes CAS, der im Streitfall angerufen worden war, wird CAF-Präsident Issa Hayatou am 15. Mai beim Exekutivkommitee seines Verbandes die Aufhebung der Sperre beantragen. Im Gegenzug gab der Fußball-Verbandes Togos FTF zu, gegen die CAF-Regeln verstoßen zu haben.

Togo war nach den Vorkommnissen beim Afrika-Cup im Januar in Angola vom CAF ausgeschlossen worden, da die Regierung des Landes ihre Nationalmannschaft von der Veranstaltung zurückgezogen hatte. Grund dafür war ein Terroranschlag auf die Nationalmannschaft kurz vor dem Turnierstart.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel