Vor dem 3:1 für Frankreich im Freundschaftsspiel gegen Tunesien wurde in der Hauptstadt Paris die französische Nationalhymne vom Publikum mit einem Pfeifkonzert bedacht.

"Es ist beleidigend für Frankreich und es ist beleidigend für die Spieler der französischen Nationalmannschaft", ärgerte sich Premierminister Francois Fillon über die Pfiffe.

Er forderte "in solchen Fällen eine Absage" des Spiels.

Schon beim Spiel der Franzosen gegen Marokko war es zu ähnlichen Vorfällen gekommen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel