Der Traditionsklub Benfica Lissabon ist zum 32. Mal portugiesischer Meister geworden.

Der zweimalige Europapokalsieger der Landesmeister (1961 und 62) sicherte sich den ersten Titel seit 2005 durch einen 2:1-Erfolg am letzten Spieltag gegen Rio Ave. Mit 76 Punkten hatte Benfica am Ende drei Zähler Vorsprung vor dem Tabellenzweiten Sporting Braga, der bei Nacional Funchal mit 1:0 erfolgreich war.

Benfica trat die Nachfolge vom FC Porto an, der die Saison auf Platz drei beendete.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel