Der frühere Paderborner Trainer Pawel Dotschew übernimmt ab der kommenden Saison den bulgarischen Rekordmeister ZSKA Sofia.

Das teilte der Klub am Donnerstag mit. Dotschew unterschrieb bei dem diesjährigen Vizemeister einen Zweijahresvertrag.

"Es ist langweilig, ständig einen neuen Trainer zu ernennen. Aber ich denke, Dotschew ist der richtige Mann", sagte Vorstandschef Wenzislaw Schiwkow.

Im März hatte der bisherige Assistenz-Trainer Adalbert Zafirow das Amt übernommen, nachdem der Rumäne Ioan Andone als zweiter ZSKA-Coach innerhalb von drei Monaten seinen Rücktritt eingereicht hatte.

Die bulgarische Trainerlegende Ljuboslaw Penew war im Januar zurückgetreten.

In Paderborn stand Dotschew von 2003 bis 2005 und in einer zweiten Amtszeit von 2008 bis 2009 an der Seitenlinie.

In der Zwischenzeit war der ehemalige Hamburger Bundesligaprofi Trainer bei Rot-Weiß Erfurt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel