Red Bull Salzburg ist zum dritten Mal nach 2007 und 2009 österreichischer Meister geworden.

Am letzten Spieltag sicherte sich der Klub des deutschen Sportchefs Dietmar Beiersdorfer durch ein 2:0 (2:0) bei Sturm Graz den Titel.

Die beiden Wiener Klubs Austria und Rapid, die vor der letzten Runde ebenfalls noch Meister-Chancen hatten, beendeten die Saison auf den Plätzen zwei und drei.

Der Deutsche Steffen Hofmann von Rapid Wien krönte sich mit 20 Saisontreffern zum Torschützenkönig der Liga. Der ehemalige Profi von 1860 München ist zugleich der erste Mittelfeldspieler, dem dieses Kunststück gelang. Zudem ist der gebürtige Würzburger mit 19 Torvorlagen bester Vorbereiter in Österreich.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel