Nationalmannschaftskapitän Michael Ballack vom englischen Meister FC Chelsea musste im FA-Cup-Finale im Londoner Wembley-Stadion gegen den FC Portsmouth in der 44. Minute mit einer Verletzung am rechten Knöchel ausgewechselt werden.

In der 35. Minute leistete sich ausgerechnet der Ex-Berliner und -Dortmunder Kevin Boateng ein grobes Foulspiel gegen Ballack, als er ihm mit einer Grätsche am Knöchel traf.

Der 33-Jährige musste mehrere Minuten behandelt werden, spielte aber zunächst weiter.

Eine Minute vor dem Pausenpfiff wurde Ballack, der humpelte, gegen Juliano Belletti ausgewechselt. Offenbar waren die Schmerzen zu groß. Boateng kassierte für die Attacke die Gelbe Karte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel