Der portugiesische Nationalspieler Ricardo Costa wechselt vom französischen Erstligisten OSC Lille zum spanischen Top-Klub FC Valencia.

Der 29-Jährige, der von 2007 bis 2010 beim Bundesligisten VfL Wolfsburg unter Vertrag stand, erhält in Valencia einen Vier-Jahres-Vertrag. Über die Ablösesumme wurde Stillschweigen gewahrt.

Am vergangenen Wochenende gewann der FC Valencia sein letztes Saisonspiel mit 1:0 gegen CD Teneriffa. Als Dritter der Primera Division ist der FC Valencia somit für die Gruppenphase der Champions League qualifiziert.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel