Trainer Berti Vogts hat mit der Nationalmannschaft von Aserbaidschan nur knapp den vierten Sieg in Folge verpasst.

Das Team des ehemaligen Bundestrainers kam in einem Länderspiel im österreichischen Seekirchen gegen die Republik Moldau trotz einer 1:0-Führung nur zu einem 1:1. Elvin Mammadov hatte das 1:0 für den EM-Qualifikationsgegner der deutschen Nationalmannschaft erzielt (21.), neun Minuten vor Schluss fiel noch der Ausgleich.

Vogts ist mit seinem Team, das zuletzt gegen Luxemburg (2:1), Jordanien (2:0) und Tschechien (2:0) gewonnen hatte, bis 3. Juni in einem zweiwöchigen Trainingscamp in St. Johann.

In weiteren Länderspielen trifft die Kaukasusrepublik auf Mazedonien (29. Mai in Bischofshofen) und den WM-Teilnehmer Honduras (2. Juni in Zell am See).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel