Torhüter Jon Conway und Abwehrspieler Jeff Parke von den New York Red Bulls aus der US-Profiliga Major League Soccer (MLS) sind nach positiven Dopingtests jeweils für zehn Spiele gesperrt worden.

Zudem müssen die Fußballer auf zehn Prozent ihres Gehaltes verzichten.

Die Spieler wurden positiv auf das leistungsfördernde Mittel Androstatriendione (ATD) getestet. "Die MLS hat eine der strengsten Gesetze bei Dopingfällen im Profisport und muss seine Athleten für solche Vorgänge zur Rechenschaft ziehen", sagte MLS-Kommissar Don Garber.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel