Der frühere Bundesliga-Trainer Erik Gerets übernimmt spätestens im Herbst die marokkanische Nationalelf.

Der zurzeit bei Al-Hilal in Saudi-Arabien tätige Belgier bestätigte Medien aus seinem Heimatland eine Einigung mit den Nordafrikanern: "Unterschrieben ist noch nichts, aber ich habe eine Übereinkunft mit dem marokkanischen Verband getroffen. Ich stehe zwar noch bis November bei Al-Hilal unter Vertrag, doch wenn wir in der asiatischen Champions League vorzeitig ausscheiden, kann ich schon früher in Marokko anfangen", sagte der ehemalige Coach des 1. FC Kaiserslautern und des VfL Wolfsburg.

Gerets, der angeblich einen Vierjahres-Vertrag erhält, tritt in Marokko die Nachfolge des im Vorjahr entlassenen Franzosen Roger Lemerre an.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel