Der aus der österreichischen Bundesliga abgestiegene Verein Austria Kärnten hat Konkurs angemeldet. Den Klub sollen Schulden in Höhe von rund drei Millionen Euro belasten.

Wie Vereinspräsident Mario Canori mitteilte, sei der Fortbestand von Austria Kärnten nur möglich, wenn sowohl das Land wie auch die Stadt Klagenfurt dem Klub finanziell unter die Arme greifen.

Am Dienstag wollte der Klagenfurter Stadtsenat trotz der Proteste von Landeshauptmann Gerhard Dörfler und den Grünen ein Förderpakt über 550.000 Euro verabschieden.

Das Geld soll als Startkapital für den Nachfolgeverein Austria Klagenfurt in der drittklassigen Regionalliga Mitte dienen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel