Der niederländische Rekordmeister Ajax Amsterdam schreibt rote Zahlen. In seiner Jahresbilanz gab der Traditionsklub bekannt, im vergangenen Jahr 21 Millionen Euro Verlust gemacht zu haben. Ein Jahr zuvor stand der an der Amsterdamer Börse notierte Klub mit 3,4 Millionen Euro im Minus. Als Reaktion auf die schlechte Finanzlage muss sich Ajax nun der Finanzkontrolle des niederländischen Fußballverbandes KNVB unterwerfen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel