Calum Davenport, ehemaliger Verteidiger des englischen Erstligisten West Ham United, muss sich nicht weiter vor Gericht wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten.

Das Gericht sah es nicht als erwiesen an, dass der 27-Jährige in Folge einer Auseinandersetzung betrunken seine schwangere Schwester gewürgt habe.

Davenport selbst wurde daraufhin vom Lebensgefährten seiner Schwester mit Messerstichen an beiden Beinen verletzt und musste sich einer Not-Operation unterziehen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel