Der in Göppingen geborene neuseeländische Nationalspieler Shane Smeltz wechselt nun doch nicht nach Deutschland.

Der Angreifer geht stattdessen zum chinesischen Klub Shandong Luneng. Sein Verein Gold Coast United bestätigte am Sonntag, dass sich beide Klubs über einen Transfer geeinigt hätten.

Der 28-jährige Smeltz war mit 19 Treffern der Top-Torjäger in der australischen A-League.

Bei der WM erzielte Smeltz, der zwischenzeitlich mit einer Rückkehr nach Deutschland geliebäugelt hatte, im Spiel gegen Italien das Führungstor für die "Kiwis".

Neuseeland schloss die Vorrunde ungeschlagen ab, musste aber trotzdem vorzeitig die Heimreise antreten.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel