Medienberichten zufolge soll das kroatische Pokalfinale 2009 zwischen Dinamo Zagreb und Hajduk Split (3:0) manipuliert worden sein.

Im Auftrag der Wettmafia um den Berliner Ante S. habe der Schiedsrichter mit seinen Entscheidungen aktiv zu diesem Endergebnis beigetragen. Dies berichten die Zeitungen "Jutarnji lis" und "Sportske Novosti".

Angeblich soll Ante S. den Referee extra für dieses Spiel eingeteilt haben. Dabei habe ihm der Bruder des stellvertretenden Dinamo-Präsidenten Zdravko Mamic, der als mächtigster Mann im kroatischen Fußball gilt, geholfen.

Der Schiedsrichter verwies im Finale bereits in der ersten Halbzeit zwei Hajduk-Spieler des Platzes und sprach Zagreb einen Elfmeter zu.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel