Der mexikanische Verband hat für die nächsten Länderspiele gleich zwei Interims-Trainer benannt.

Zunächst wird der frühere Nationaltrainer Enrique Meza die mexikanische Auswahl beim Freundschaftsspiel gegen Weltmeister Spanien am 11. August betreuen. Im September steht dann Efrain Flores bei den Tests gegen Chile (4. September) und Kolumbien (9. September) als verantwortlicher Übungsleiter an der Seitenlinie.

"Die Ernennung von Meza beruht auf seinen Erfolgen und ist eine Anerkennung für seine tolle Trainer-Karriere. Flores hat sehr viel Erfahrung in der Arbeit mit jungen Spielern", so FMF-Direktor Nestor de la Torre. Im Anschluss an die Länderspiele im September wird der Verband über eine langfristige Lösung für den Trainerposten entscheiden.

Drei Tage nach dem Achtelfinal-K.o. bei der Weltmeisterschaft in Südafrika hatte Mexikos damaliger Trainer Javier Aguirre seinen Rücktritt erklärt. Die Mittelamerikaner waren nach einer 1: 3-Niederlage gegen Argentinien ausgeschieden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel