Sven-Göran Eriksson ist nicht mehr Nationaltrainer der Elfenbeinküste.

Der ivorische Verband FIF und der 62 Jahre alte Coach konnten sich nicht auf eine Vertragsverlängerung einigen. Trotz des WM-Aus der Afrikaner in der Vorrunde hatte der Schwede zu hohe Gehaltsansprüche, nachdem Eriksson seit seinem Amtsantritt bei den Ivorern im vergangenen März rund eine halbe Million Euro kassiert haben soll.

"Eriksson ist nicht mehr Trainer der Elefanten. Er war unsere Nummer eins, aber die Verhandlungen wurden abgebrochen", erklärte FIF-Vizepräsident Sory Diabate auf der Verbands-Homepage.

"Die Probleme resultierten aus finanziellen Gesichtspunkten, trotz des guten Willens beider Seiten."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel