Nationalspieler Robinho hat sich vom brasilianischen Erstligisten FC Santos mit dem ersten Pokalsieg der Vereinsgeschichte verabschiedet.

Nach dem 2:0-Hinspielsieg gegen den EC Vitoria konnte sich Santos ein 1:2 (1:0) in Salvador erlauben und löste damit auch das Ticket für die Copa Libertadores 2011, dem südamerikanischen Gegenstück der Champions League.

Der von Manchester City an Santos ausgeliehene Robinho kam in seinem sechsmonatigen Kurzgastspiel auf elf Tore in 23 Spielen und gewann neben dem Pokal noch den Campeonato Paulista, die renommierte Regionalmeisterschaft von Sao Paulo.

Der 26 Jahre alte WM-Teilnehmer, der den Pele-Klub schon 2002 und 2004 zur Meisterschaft geführt hatte, war erst im Februar zum Team gestoßen. Bei den `Citizens" hatte er zuvor nur die Bank gedrückt, und über eine erneute Ausleihe wird bereits spekuliert.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel