Der brasilianische Traditionsklub FC Santos hat das Werben des FC Chelsea um Jungstar Neymar als "inakzeptabel" bezeichnet und eine Beschwerde beim Weltverband FIFA angekündigt.

"Wir haben das Angebot offiziell abgelehnt, aber der Klub belagert den Spieler weiter. Das entspricht nicht den ethischen Grundsätzen", sagte Klubpräsident Luis Alvaro Ribeiro.

Ein Schreiben an die FIFA werde derzeit von den Anwälten vorbereitet.

Chelsea hatte 20 Millionen Euro für den 18 Jahre alten Neymar geboten, der am Mittwoch bei seinem Debüt für die brasilianische Nationalmannschaft gleich sein erstes Tor erzielte hatte.

Santos verlangt nach eigenen Angaben mindestens 35 Millionen. Der Spieler selber hat dem Wechsel angeblich schon zugestimmt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel