Für Manchester City begann die neue Spielzeit in der englischen Premier-League trotz massivster Investitionen mit einer Enttäuschung. Die Mannschaft von Teammanager Roberto Mancini kam im ersten Spiel der neuen Saison nicht über ein 0:0 bei Tottenham Hotspur hinaus.

Der deutsche Nationalspieler Jerome Boateng, der für 12,5 Millionen Euro vom Hamburger SV kam, wurde aufgrund der bislang kurzen Vorbereitung von Mancini geschont und war überhaupt nicht im Kader. Meister und Pokalsieger FC Chelsea setzte sich am Samstag hingegen gleich wieder an die Tabellenspitze. Angeführt von einem überragenden Didier Drogba überrollten die "Blues" West Bromwich Albion 6:0 (2:0).

Der Ivorer steuerte drei Treffer (45., 55., 68.) zum Kantersieg bei. Die weiteren Tore für die "Blues" erzielten vor 41.589 Zuschauern an der Stamford Bridge Florent Malouda (6., 90.) und Frank Lampard (63.).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel