Die Tage von Fabio Capello als Teammanager der englischen Fußball-Nationalmannschaft sind spätestens nach der EM 2012 in Polen und der Ukraine gezählt. Der englische Fußball-Verband FA will mit dem Italiener zwar noch bis dahin zusammenarbeiten, nach der Europameisterschaft aber wieder einen englischen Coach engagieren.

"Wir arbeiten auf der Basis, dass Fabio bis 2012 bei uns ist. Danach, das haben wir intern diskutiert, sollten wir wieder einen englischen Coach haben. Ich denke, dass das englische Team (künftig) von einem englischen Trainer trainiert werden sollte", sagte Nationalmannschaftsmanager Adrian Bevington dem Rundfunksender "BBC".

Capello steht seit dem Achtelfinal-Aus bei der WM in Südafrika gegen Deutschland (1:4) auf der Insel stark unter Druck. Der frühere Erfolgscoach von Real Madrid und des AC Mailand wird am 17. November eine weitere Chance bekommen, seinen Ruf wiederherzustellen - für dieses Datum hat die FA ein Testspiel gegen Frankreich vereinbart.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel