Diego Maradona steht möglicherweise vor einem Überraschungs-Comeback als Trainer. Drei Wochen nach seiner Entlassung als Coach der Nationalmannschaft Argentiniens hat sich der Weltstar beim englischen Erstligisten Aston Villa ins Gespräch bringen lassen.

"Ich denke, dass er der Idee, nach England zu kommen und Aston Villa zu trainieren, sehr offen gegenüberstehen würde", zitierte die Birminghamer Zeitung "Sunday Mercury" Walter Soriano, Maradonas für Europa zuständigen Repräsentanten.

Villa hatte Teammanager Martin O'Neill wenige Tage vor dem Saisonstart gegen West Ham United (3:0) gefeuert. "Der englische Fußball und der Lebensstil in diesem Land ziehen Diego sehr an. Ich weiß, dass er gerne dorthin gehen würde. Er wäre dort sehr glücklich, besonders bei einem großen Klub wie Aston Villa", sagte Soriano noch. Sollte Villa-Boss Randy Lerner ein offizielles Angebot abgeben, würde er eine "sehr positive Antwort" erhalten.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel