Für den englischen Rekordmeister FC Liverpool begann die neue Saison in der Premier League gleich mit zwei herben Enttäuschungen. Im Prestigeduell gegen den FC Arsenal am Sonntag sah Neuzugang Joe Cole kurz vor der Halbzeit die Rote Karte (45.), dann unterlief Reds-Torhüter Pepe Reina in der Nachspielzeit das Eigentor (90.) zum 1:1-Endstand gegen die Gunners.

Der Einstand des neuen Teammanagers Roy Hodgson war damit verdorben. Der französische Stürmer David N'Gog (47.) sorgte Anfang der zweiten Hälfte vor 44.722 Zuschauern für die Liverpooler Führung.

Der englische Nationalspieler Cole, der vor der Saison vom Meister FC Chelsea nach Liverpool gewechselt war, wurde nach einer Attacke gegen Gunners-Verteidiger Laurent Koscielny des Feldes verwiesen.

Für den englischen Nationalspieler war es die erste Rote Karte seiner Karriere. Koscielny sah in der fünften Minute der Nachspielzeit die Gelb-Rote Karte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel