Verletzungspech bei Andreas Hinkel: Der 21-malige deutsche Nationalspieler vom 42-maligen schottischen Meister Celtic Glasgow hat bei einem Zweikampf im Training seines Klubs einen Kreuzbandriss erlitten.

Der 28-Jährige muss operiert werden und fällt mehrere Monate aus.

"Ich hatte immer gehofft, ohne Knieverletzung durch meine Karriere zu kommen. Das hat nicht sollen sein. Unterkriegen lasse ich mich davon aber nicht. Im Gegenteil. Ich verziehe mich nicht ins Schneckenhaus und ich klage nicht, sondern packe das Projekt Comeback offensiv an", sagte Hinkel.

Durch die Verletzung ist auch ein Transfer Hinkels, der 156 Partien für den VfB Stuttgart bestritten hat, vorerst vom Tisch. Aufgrund des möglichen Wechsels war der Außenverteidiger zuletzt nicht zum Einsatz gekommen.

"Wichtig war für mich nur, dass ich nicht aus sportlichen Gründen auf der Tribüne saß. Aber das hat mir Trainer Neil Lennon auch persönlich bestätigt", erklärte Hinkel, der zwischen 2006 und 2008 beim spanischen Erstligisten FC Sevilla unter Vertrag gestanden hatte.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel