Der frühere Nationalspieler Kevin Kuranyi hat für Dynamo Moskau in der russischen Premjer-Liga die Weichen auf Sieg im Derby gegen den Lokalrivalen Lokomotive mit eimem Doppelpack gestellt.

Der Ex-Schalker sicherte fast im Alleingang (42./73.) den 3:0 (1:0)-Sieg für die Gastgeber. Edgaras Cesnauskis (90.) stellte den Endstand her.

Vor Wochenfrist hatte Kuranyi beim 1:1 bei Zenit St. Petersburg seinen ersten Treffer für seinen neuen Arbeitgeber erzielt. Der ehemalige Stuttgarter, der in der 85. Minute ausgewechselt wurde, war im Sommer ablösefrei von den Königsblauen an die Moskwa gewechselt.

Der ehemalige Bundesligaprofi Andrej Woronin wurde aufseiten von Dynamo in der 88. Minute ausgetauscht. Dynamo belegt nach dem 18. Spieltag den neunten Tabellenplatz und hat 17 Punkte Rückstand auf Spitzenreiter St. Petersburg.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel