Die Polizei in Alkmaar hat in der Nacht zum Sonntag 30 Hooligans festgenommen, alle Anhänger des Traditionsklubs Feyenoord Rotterdam. In einer Kneipe hatten sie eine Schlägerei angezettelt, dabei wurden fünf Gäste verletzt.

Anschließend warfen sie vor der Türe Tische, Barhocker und Fahrräder durch die Luft; sie beschädigten auch noch eine Kirmesattraktion. Die alarmierte Polizei nahm die Randalierer schließlich fest.

Es ist noch geklärt, was die Hooligans nach Alkmaar führte. Es stand am Wochenende kein Spiel zwischen AZ Alkmaar und Feyenoord Rotterdam auf dem Programm. Feyenoord gewann am Sonntag in Rotterdam das Heimspiel gegen Vitesse Arnheim (4:0).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel