Der frühere DDR-Nationalspieler Uwe Rösler hat einen neuen Job als Trainer gefunden. Der 41-Jährige übernimmt den Erstligisten Molde FK in seiner norwegischen Wahlheimat. Rösler folgt beim Vizemeister auf Kjell Jonevret, der nach dem 0:1 gegen Valerenga am Sonntag und dem damit verbundenen Absturz auf Relegationsplatz 14 entlassen worden war.

Rösler hat in Norwegen bereits Lilleström SK, wo er auch als Spieler tätig war, und Viking Stavanger trainiert. Seit der Trennung von Viking Ende 2009 war er ohne Verein. Molde war als Titelkandidat in die Saison gegangen, hat nach 22 Spielen aber erst 20 Punkte aufzuweisen. In der Europa League schied der Klub gegen Bundesligist VfB Stuttgart aus (2:3/2:2).

Rösler tritt ein schweres Erbe an. `Es kann schon sein, dass der Druck im Training jetzt höher wird. Aber ich frage mich wirklich, was Rösler eigentlich besser machen kann als Kjell Jonevret, um die Situation zu ändern", sagte Moldes Profi Mattias Moström.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel