Emiliano Dudar vom Schweizer Fußball-Erstligisten Young Boys Bern befindet sich weiter auf dem Weg der Besserung. Der Verteidiger, der bei einem Zusammenprall eine schwere Gehirnerschütterung und einen Nasenbeinbruch erlitten hatte, hat die Intensivstation am Dienstag verlassen. Am Montag war der Argentinier aus dem künstlichen Koma aufgeweckt worden.

Sein Zustand sei stabil, den Umständen entsprechend gehe es ihm gut. Er brauche viel Ruhe, um sich erholen zu können, teilte sein Klub mit.

Bern gastiert am Donnerstag (21.05 Uhr) in der Europa-League beim VfB Stuttgart. Dudar hatte sich die Verletzungen am Sonntag bei einem Zusammenprall mit seinem Mitspieler Francois Affolter im Spiel gegen den FC Basel (2:2) zugezogen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel