Star-Trainer Jose Mourinho von Real Madrid hat dem portugiesischen Fußball-Verband FPF einen Korb gegeben.

"Was meinen persönlichen Stolz und die Leidenschaft für Portugal angeht, könnte ich nicht nein sagen, aber ja kann ich auch nicht sagen. Mein Gefühlt sagt mir, dass das in der Real-Madrid-Welt negativ ausgelegt würde", sagte der portugiesische Fußballlehrer der Königlichen: "Es müsste totale Übereinstimmung herrschen, aber das wird nicht der Fall sein. Die Entscheidung liegt allein bei Real Madrid. Für mich ist die Sache erledigt."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel