Der frühere Bundesliga-Profi Craig Moore ist in Dubai wegen unerlaubten Alkoholkonsums zu einer Geldstrafe von umgerechnet 200 Euro verurteilt worden.

Nach Ansicht des Gerichtes hatte der ehemalige Kapitän der australischen Fußball-Nationalmannschaft, der 2005 vorübergehend für Borussia Mönchengladbach spielte und erst kürzlich nach der WM-Endrunde in Südafrika als Profi zurückgetreten war, gegen das Alkohol-Verbot für Ausländer außerhalb von Hotels und Clubs verstoßen.

Moores Vergehen war durch einen Streit mit einem Taxifahrer über eine Gebühr von rund zehn Euro aufgefallen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel