Mit seinem ersten Pflichtspiel-Treffer für Los Angeles Galaxy seit über einem Jahr hat David Beckham seine Ambitionen auf eine Fortsetzung seiner Karriere in der englischen Nationalmannschaft unterstrichen.

Der Superstar erzielte beim 2:1-Erfolg der Kalifornier in der US-Profiliga MLS gegen Chivas USA per Freistoß den 1:0-Führungstreffer und trug sich damit erstmals seit dem 9. September 2009 wieder in die Torschützenliste seines Teams ein.

Beim insgesamt sechsten Einsatz nach seinem Achillessehnenriss wurde Beckham, für den Englands Teammanager Fabio Capello nach eigenen Angaben keine Verwendung mehr in der Auswahl des Fußball-Mutterlandes sieht, nach 64 Minuten ausgewechselt.

"Als ich den Ball traf, wusste ich, dass er ins Tor geht", sagte Beckham und beschrieb seine Gefühle beim Schuss aus 24 Metern in den rechten Winkel des Chivas-Tores:

"Wegen unseres nächsten Spieles am Donnerstag bin ich früher aus dem Spiel gegangen. Meine Fitness und mein Selbstvertrauen sind aber wieder da", meinte Beckham zu seinem Auftritt.

Der 35-Jährige hatte in der vergangenen Woche in einem Interview Hoffnungen auf weitere Einsätze für England geäußert.

Zuvor allerdings sagte Capello schon, dass Beckham aus seiner Sicht "inzwischen ein bisschen zu alt" für eine Rolle im Team des Ex-Weltmeisters sei.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel