Standard Lüttich, Gruppengegner des VfB Stuttgart im UEFA-Cup, hat in der Liga die erste Heimniederlage seit 19 Monaten kassiert.

Der belgische Meister musste sich vor 30.000 Zuschauern im Dufrasne-Stadion dem SC Charleroi mit 1:2 geschlagen geben.

Den einzigen Treffer für Standard markierte der Franzose Benjamin Nicaise zum zwischenzeitlichen Ausgleich. Durch die zweite Saisonniederlage haben die Lütticher den Sprung an die Tabellenspitze verpasst.

Standard ist am 18. Dezember in Stuttgart letzter Gruppengegner der Schwaben.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel