Der rumänische Erstligist Steaua Bukarest muss in seinen nächsten vier Europa-League-Spielen auf Pantelis Kapetanos verzichten.

Die Europäische Fußball-Union (UEFA) sperrte den griechischen Angreifer für vier Partien. Kapetanos war im Spiel der Gruppe K gegen den SSC Neapel (3:3) vom Platz gestellt worden.

Zudem wurde Steaua-Trainer Marius Lacatus wegen unangemessener Aussagen gegenüber dem Schiedsrichter zu einer Geldstrafe in Höhe von 5000 Euro verurteilt.

Beide Vereine erhielten außerdem Geldstrafen wegen des Verhaltens ihrer Fans. Bukarest muss 30.000 Euro zahlen, Napoli wurde mit einer Geldstrafe über 8000 Euro belegt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel