Die Teammanager der Premier League haben weitere Unterstützung für Englands Bewerbung um die Ausrichtung der WM 2018 angekündigt.

Alle 20 Trainer - aus sieben verschiedenen Ländern Europas - haben sowohl das Dossier Englands als auch die Fußballbegeisterung im Land hoch gelobt.

"Es war schon immer ein Teil von Manchester United, seine Tore für Fußballbegeisterte aus aller Welt zu öffnen. Wir fühlen uns als eine große Familie, und wenn England Gastgeber wird, werden die Fans Teil dieser Familie. Zudem ist die Infrastruktur in England ausgezeichnet", sagte Sir Alex Ferguson, Teammanager von Rekordmeister Manchester United.

Chelsea-Coach Carlo Ancelotti, der in seiner ersten Saison die Meisterschaft an die Stamford Bridge holte, betonte, England sei der "perfekte Austragungsort" für die Weltmeisterschaft: Die kulturelle Vielfalt Englands würde eine wunderbare Atmosphäre für die Fans und Spieler schaffen.

Die Premier-League-Manager haben seit dem Start der Bewerbung im Mai 2009 eine Schlüsselrolle gespielt.

Neben der Teilnahme an Events in den Austragungsstädten haben sie persönliche Nachrichten zur Bewerbung aufgezeichnet, die den Mitgliedern des FIFA-Exekutivkomitees überall auf der Welt gezeigt wurden.

Es gilt als fast sicher, dass die WM 2018 in Europa stattfindet. England, Russland sowie die Kandidaten-Duos Spanien/Portugal und Niederlande/Belgien haben die besten Karten.

Die FIFA wird ihre Entscheidung über die Vergabe der Weltmeisterschaften 2018 und 2022 am 2. Dezember 2010 in Zürich treffen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel