Der wiedergenesene Rio Ferdinand wird die englische Nationalmannschaft im EM-Qualifikationsspiel am Dienstag (21 Uhr) gegen Montenegro in London als Kapitän aufs Feld führen.

Der Abwehrspieler löst Steven Gerrard ab, der das Amt nach Ferdinands Knieverletzung provisorisch übernommen hatte.

"Ich habe schon zu Beginn meiner Tätigkeit als englischer Nationaltrainer entschieden, wer Kapitän sein soll. Die Spieler verstehen, warum Rio der Kapitän ist und Steven sein Stellvertreter", sagte Trainer Fabio Capello.

Ferdinand sei sehr wichtig für die anderen Spieler. "Er spricht sehr viel während des Spiels. Ich mag diese Art von Spieler", sagte Capello über den Innenverteidiger von Manchester United.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel