Trotz der Siege in der EM-Qualifikation gegen die Türkei und in Kasachstan ist Deutschland in der Weltrangliste des Fußball-Weltverbandes FIFA wieder hinter Brasilien auf den vierten Rang abgerutscht.

Das Team von Bundestrainer Joachim Löw weist in der Oktober-Wertung 1481 Punkte, und damit neun weniger als im September, auf.

Rekordweltmeister Brasilien (1493) legte um 13 Zähler zu. Die Plätze eins und zwei belegen unverändert Weltmeister Spanien (1881) und WM-Finalgegner Niederlande (1683).

Die Top 10 im Überblick: 1. Spanien (1881 Punkte), 2. Niederlande (1683), 3. Brasilien (1493), 4. Deutschland (1481), 5. Argentinien (1320), 6. England (1205), 7. Uruguay (1167), 8. Portugal (1123), 9. Kroatien (1086), 10. Russland (1061).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel