Pierluigi Casiraghi ist als Trainer der italienischen U-21-Nationalmannschaft zurückgetreten. Dies teilte der Fußballverband FIGC am Mittwoch nach einem Treffen von Casiraghi und Verbandspräsident Giancarlo Abete in Rom mit.

Der frühere Nationalspieler und Europapokalsieger mit Juventus Turin hatte mit dem Nachwuchs des Weltmeisters von 2006 die Qualifikation für die Europameisterschaft im kommenden Jahr verpasst.

Die Italiener werden somit auch nicht an den Olympischen Spielen 2012 in London teilnehmen. Als Favorit auf die Nachfolge gilt Davide Ballardini, zuletzt Trainer von Lazio Rom.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel