Dem früheren englischen Star Paul Gascoigne droht nach wiederholter Trunkenheitsfahrt eine dreimonatige Gefängnisstrafe.

Der exzentrische Altstar war am 8. Oktober bereits zum vierten Mal alkoholisiert am Steuer eines Autos erwischt worden. Seine Fahrerlaubnis wurde eingezogen.

"Die Lage ist nicht günstig, es gibt mehrere Optionen bis hin zur Freiheitsstrafe", sagte der zuständige Richter Stephen Earl am Mittwoch in Newcastle.

Nach seiner Vernehmung bedankte sich der 57-malige Nationalspieler und sagte nur, dass er "verstanden" habe. Der Prozess gegen den 43-Jährigen wurde auf den 11. November terminiert.

Am 3. November muss sich Gascoigne bereits wegen einer anderen Trunkenheitsfahrt vor Gericht verantworten. Seit seinem Karriereende hat "Gazza" immer wieder für Skandale gesorgt, die oftmals mit übermäßigem Alkoholkonsum zusammenhingen.

Mehrmals wurde Gascoigne von der Polizei verhaftet und in die Psychiatrie eingeliefert. Er machte Entziehungskuren und gestand einen tätlichen Angriff auf seine Ex-Frau Sheryl.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel