Die italienische Stadt Neapel bereitet große Feierlichkeiten zu Ehren Diego Maradonas vor. Das argentinische Fußball-Idol feiert am 30. Oktober seinen 50. Geburtstag.

So wird am kommenden Freitag das Buch des Schriftstellers Rosario Cuomo "Volevamo essere Maradona" (Wir wollten Maradona) vorgestellt.

Enthüllt wird außerdem eine Statue mit dem Antlitz Maradonas in natürlicher Größe des Künstlers Claudio Cuomo. Gezeigt werden in der Stadt außerdem einige Dokumentarfilme über die Fußball-Legende.

Maradona, der in Neapel nach wie vor heldenhaft verehrt wird, plant die Rückkehr nach Italien trotz seiner Probleme mit den Steuerbehörden.

Aus seiner Zeit beim SSC Neapel sollen nach wie vor Steuerzahlungen offen sein. Im vergangenen Jahr hatte die italienische Steuerpolizei Maradona Ohrringe im Wert von rund 4.000 Euro abgenommen, als dieser eine Klinik in Nord-Italien besuchte.

Maradona hatte Neapel als Spieler zu den Meistertiteln 1987 und 1990 geführt.

Maradonas unehelicher Sohn Diego Junior hofft seinen Vater in Neapel zu treffen. Der 24-Jährige, der mit seiner Mutter in Neapel lebt, bemüht sich schon seit Jahren um ein Wiedersehen mit seinem Vater, den er ein einziges Mal 2003 getroffen hatte.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel