Gleich fünf deutsche Nationalspieler sind für die Wahl zum Weltfußballer des Jahres nominiert worden. Das Bayern-Quartett mit WM-Torschützenkönig Thomas Müller, DFB-Kapitän Philipp Lahm, Miroslav Klose und Bastian Schweinsteiger steht ebenso zur Wahl wie Spielmacher Mesut Özil von Real Madrid.

Insgesamt sind 23 Spieler nominiert, darunter die favorisierten spanischen Weltmeister Andres Iniesta, Xavi und David Villa sowie Vorjahressieger Lionel Messi (Argentinien) und der niederländische Vize-Weltmeister Wesley Sneijder.

Bei der Trainerwahl dürfen sich Bundestrainer Joachim Löw und Bayern-Coach Louis van Gaal Hoffnungen machen. Favorit ist der spanische Weltmeistertrainer Vicente Del Bosque.

Bei den Frauen stehen ebenso wie bei den Trainern nur zehn Namen zur Auswahl, darunter die der Europameisterinnen Birgit Prinz und Fatmire Bajramaj. Die Sieger werden am 10. Januar in Zürich geehrt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel