Nach dem plötzlichen Tod des früheren Staatspräsidenten Nestor Kirchner hat der argentinische Fußballverband alle am kommenden Wochenende geplanten Spiele abgesagt.

Zudem wurden sämtliche noch ausstehenden Spieltage um jeweils eine Woche verschoben, sodass die Apertura-Meisterschaft nun erst am 19. Dezember endet.

Während viele Sportgrößen Argentiniens in Beileidstelegrammen oder auf privaten Internetseiten ihre Trauer zum Ausdruck brachten, flog Diego Maradona noch am Mittwoch in seinem Privatjet nach Calafate in der patagonischen Provinz Santa Cruz.

Dort war der 60-jährige Kirchner am Mittwochmorgen nach einem Herzinfarkt gestorben. Kirchner hatte Maradona bei dessen Wunsch nach einer Rückkehr auf den Posten des argentinischen Nationaltrainers zuletzt öffentlich unterstützt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel