Argentiniens Fußball steht vor der Rückkehr der langen Saison mit 38 Spieltagen. Es sollte nicht mehr zwei, sondern nur noch einen Meister geben", erklärte Verbandspräsident Julio Grondona.

Der AFA-Boss plant, bereits im August kommenden Jahres die vor 20 Jahren eingeführte Aufteilung der Meisterschaft in eine Apertura- und eine Clausura-Saison wieder abzuschaffen.

"19 Spieltage sind zu kurz", sagte Grondona, der dem Exekutiv-Komitee des Verbandes am Mittwoch seinen Vorschlag unterbreitete. Wie in den meisten Ländern Südamerikas spielen die 20 Erstligisten derzeit im Torneo Apertura (von August bis Dezember) ihren Meister aus. Von Februar bis Juni folgt eine zweite Runde, die Clausura, die ebenfalls einen Titelträger krönt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel