Der russische Spitzenklub Zenit St. Petersburg hat den ersten Matchball zum Gewinn der Meisterschaft vergeben.

In einem Nachholspiel vom 18. Spieltag verlor das Team des italienischen Trainers Luciano Spalletti gegen ZSKA Moskau 1:3 (0:2). Ein Unentschieden hätte Zenit drei Spieltage vor Ende der Saison zum dritten Titelgewinn gereicht.

St. Petersburg (63 Punkte) hat nach der zweiten Saison-Niederlage noch sechs Punkte Vorsprung auf den ersten Verfolger ZSKA (57). Der amtierende Champion Rubin Kasan (55) hat nur noch theoretische Chancen auf die Titelverteidigung.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel