Ein für Donnerstag angesetzter Anhörungstermin des früheren englischen Fußball-Stars Paul Gascoigne musste verschoben werden.

Der 43-Jährige hatte sich zuvor in eine Reha-Klinik im Süden Englands einweisen lassen. Dem exzentrischen Altstar droht nach wiederholter Trunkenheitsfahrt eine dreimonatige Gefängnisstrafe. Am 9. Dezember soll die Anhörung nachgeholt werden.

Seit seinem Karriereende hat "Gazza" immer wieder für Skandale gesorgt, die oftmals mit übermäßigem Alkoholkonsum zusammenhingen.

Mehrmals wurde Gascoigne von der Polizei verhaftet und in die Psychiatrie eingeliefert. Er machte Entziehungskuren und gestand einen tätlichen Angriff auf seine Ex-Frau Sheryl.

Ende Oktober 2010 war Gascoigne wegen des Verdachts auf Drogenbesitz im englischen Burradon verhaftet und vorübergehend festgenommen worden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel