Das Gastspiel des ehemaligen Bundesligaprofis Angelos Charisteas beim französischen Erstligisten AC Arles-Avignon ist nach gut drei Monaten wieder beendet.

Der Grieche einigte sich mit seinem Arbeitgeber auf eine Vertragsauflösung mit sofortiger Wirkung. Charisteas war Mitte August ablösefrei vom 1. FC Nürnberg nach Frankreich gewechselt, nachdem er bei den Franken keine Rolle mehr gespielt hatte.

Weder für Arles noch für den Europameister von 2004 brachte der Transfer aber die erhofften Resultate. Mit nur einem Sieg aus 14 Spielen liegt der Aufsteiger abgeschlagen am Tabellenende der Ligue.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel