Stuttgarts nächster Europacup-Gegner Young Boys Bern hat sich in der Schweizer Super-League auf Rang vier verbessert und bleibt dem Spitzentrio FC Luzern, FC Basel und FC Zürich auf den Fersen.

Das Team von Trainer Vladimir Petkovic gewann gegen den FC Sion 2:1 und blieb damit im fünften Spiel in Folge ungeschlagen. Matchwinner für die Young Boys, die am Mittwoch zum Gruppenspiel der Europa League den VfB empfangen, war der erste Sekunden zuvor eingewechselte Marco Schneuwly, der sieben Minuten vor Schluss den Siegtreffer erzielte.

Senad Lulic hatte die Gastgeber in der 43. Minute in Führung geschossen, Rodrigo gelang in der 56. Minute das 1:1 für Sion.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel